Transparentaktion in Bensheim: IVI erhalten – Leerstand nutzen!

Heute Nacht gab es in Bensheim mehrere Transparentaktionen durch Aktivist_innen der Freirauminitiative „Jukuz Maraldo“ in Solidarität mit dem – von der Räumung bedrohten – Frankfurt „Institut für vergleichende Irrelevanz“. Kommt heute zur Demo „Wohnraum für alle!“ um 17:00 Uhr an der Bockenheimer Warte (Ffm)

2003 wurde im Rahmen der Studierendenproteste ein leerstehendes Gebäude der Uni Frankfurt besetzt. Seitdem bietet das „Institut für vergleichende Irrelevanz“ (IVI) sowohl für kritische Wissenschaft als auch kulturelle Veranstaltungen einen Raum.
Projekte wie das IVI versuchen einen Raum zu ermöglichen, in dem sich Menschen möglichst frei von Diskriminierung bewegen können. Solche Räume sind wichtig und stellen eine Austauschplattform dar, auf der kritisch über Themen diskutiert werden kann, die im Alltag kaum Beachtung finden.

Die Besetzung verstand sich als Antwort auf die Umstrukturierungsmaßnahmen der Uni sowie die Kürzungen im Sozialbereich und der Marginalisierung verschiedener gesellschaftlicher Gruppen. Das neu entstandene Zentrum war der Versuch einen Raum für die Vernetzung zwischen diesen Gruppen zu schaffen. Der daraus resultierenden Gedankenaustausch ermöglichte die Formulierung einer Gegenposition zum Bestehenden. [http://www.ivi.copyriot.com/ueber-2]

Anfang des Jahres wurde das – bis 2003 ungenutzte Gebäude – vom Präsidium der Universität Frankfurt an den Investor „Franconofurt AG“ verkauft, laut Unipräsident Müller-Estel für über eine Million Euro. Der Investor ließ ohne vorherige Kontaktaufnahme mit den Bewohner_innen des Gebäudes die Eingangstür aufbrechen und entfernen, sowie Strom und Wasser abstellen; eine Räumung steht kurz bevor.

Wir, die Initiative Jukuz Maraldo, kritisieren das untransparente Vorgehen des Unipräsidiums und das Verschleiern des Verkaufs an die Franconofurt AG. Außerdem verurteilen wir das unsachgemäße Vorgehen des Investors ohne jegliche rechtliche Grundlage am 22. Mai 2012 im Institut für vergleichende Irrelevanz gegen die Besetzer_innen! Wir fordern den sofortigen Rücktritt vom Kauf des IVIs!
Auch in Bensheim gab es bereits Versuche, selbstverwaltete Jugend- und Kulturzentren zu schaffen. Auch bezahlbarer Lebensraum ist und war Thema. Diese Versuche scheiterten immer wieder aufgrund mangelnder Hilfs- und Handlungsbereitschaft seitens der Stadt, nicht zuletzt jedoch aufgrund staatlicher Repression und der Hinhaltepolitik kommunaler Parteien.

Das Bedürfnis nach einem selbstorganisierten Raum ist immer noch da. Aufgrund dessen wurden in der Nacht auf den 31. Mai mehrere Transparente im Bensheimer Raum aufgehängt, die auf den Leerstand und die Nutzungsmöglichkeiten aufmerksam machen.
Wir zeigen uns solidarisch mit den Forderungen nach dem Erhalt des Instituts für vergleichende Irrelevanz im Kettenhofweg 130 und unterstützen die Aktionen rund um die Gegenproteste!

Darüber hinaus rufen wir dazu auf, dezentral und überregional Solidaritätsaktionen zu machen. Kommt alle in den „We ♥ IvI“-Block bei der „Wohnraum für alle!“-Demo heute in Frankfurt am Main! (Start: 17:00 Uhr / Bockenheimer Warte)

Solidarität mit Besetzer_innen in Frankfurt und überall! – Räume für kritisches Denken schaffen & verteidigen!
We‘re not talking about Peanuts – Support the IVI!

http://www.ivi.copyriot.com